reflections

Warum kann er es net einfach einsehen?

Oh man, ich bin mal wieder so genervt.

Ich hatte Samstag schon sicher fast ne Stunde für ein Telefonat mit ihm geopfert, hatte ihm von der Geburtstagsparty unserer gemeinsamen sehr guten Freundin erzählt, auf der er nicht sein konnte, weil er ja net jedes Wochenende hochkommt, und mir wirklich alle Zeit der Welt genommen - bloß dann halt auch irgendwann konsequent das Telefonat beendet, weil ich dann keine Lust mehr hatte. Sonst haben wir ja auch maximal ne Viertelstunde telefoniert, also war das schon lang genug.

Das er mich dabei "Schatz" genannt hat, okay, sei mal dahin gestellt. Die Begründung "Gewohnheit" war zwar so unsensibel wie ich es von ihm gewohnt bin, aber was solls, kann wohl die Wahrheit sein nach 4 Jahren.

Gestern hat er sich dann allerdings das Beste überhaupt geleistet - ich war mit meinen Eltern unterwegs gewesen, und als ich dann wieder zu hause war, da fand ich irgendwann die Nachricht auf dem AB, dass er angerufen hatte, während wir weg waren. Meine Eltern waren noch spazieren gegangen, also habe ich das einfach "vergessen". Aber was zu erwarten war .... er hats dann später noch mal probiert und naja - was sollen meine Eltern tun - haben dann halt abgenommen. Er weiß auch, dass sie irgendwann zu hause sind. Darauf hin hat er meiner Mutter dann ne Dreiviertelstunde nen Keks ans Ohr gelabert und sie mit allem was ihm so einfiel zugemüllt. "Das ja mit ihnen nichts wäre, und das man ja deswegen immer noch so reden könne wie sonst, und ... " blabla halt. Das er vorher sich mit meinen Eltern nicht so gut konnte, wegen eines dämlichen Streites, denn lediglich er nicht vergessen konnte in seiner nachtragenden Art, das hatte er wohl vergessen. "Er wolle noch bei Oma anrufen, sich mal bei ihr erkundigen, wies ihr ginge ..." - das hat meine Mutter dann gleich mal abgebogen mit der Begründung, dass Oma bei ihr nicht bekannten Nummern gar nicht mehr abnehme, und nur noch mit der Familie spräche. Worauf hin er dann - super penetrant - meinte, dann könne er ja Gründonnerstag bei ihr zu Besuch kommen. Er sei ja ab Mittwoch hier und ginge Blutspenden am Donnerstag und dann könne er ja von da aus zu Oma fahren, dann wäre meine Mutter ja auch da, und er könne sich ja in Ruhe mit ihr dann unterhalten.

Ich habe so die Wut, dass geht gar nicht mehr. Er weiß genau, dass er unter anderem deswegen nicht mehr mein Freund ist, weil es mich gestört hat, dass ich mit ihm nicht über die Dinge reden konnte, die mich bewegen - halt zu einem Großteil auch meine Oma. Und jetzt setzt er genau da an und rennt mir da die Bude ein, wo ich es bemängelt hatte. Ich hab ihm doch schon versprochen, dass wir uns Ostern einen Abend treffen können - aber unter diesen Umständen hab ich ja mal so keine Lust dazu, das ist schon jenseits von Gut und Böse.

Ich habe das Gefühl, dass er einfach nicht kapiert, dass es vorbei ist, und dass er mich auch nie nie wieder bekommt. Egal was er tut, und egal um wen er sich jetzt auf einmal bemüht.

Das er meine Familie hintenrum versucht zu kontrollieren, oder wie man das auch immer nennen will - das ist so unglaublich .... ich versteh nicht, wie er glauben kann, dass das funktioniert: ich weiß nicht, wie lange man so normalerweise braucht für eine Diplomarbeit, aber er hat jetzt nicht mal drei Monate dran geschrieben, und hat sie schon eingereicht. Ich dachte immer sechs Monate wäre die normale Zeit. Soll mir an sich auch egal sein - nur das was er daraus macht ..... Meiner Mutter erzählt er, er habe sie nun eingereicht zum ersten Lesen beim Prof, und erzählt dann gleich, das er glaubte, dass er wohl übernommen würde, und das er versuchen wolle sich bis zum Winter ein Auto zusammen zusparen (gebraucht - okay - aber trotzdem), dass er sich aber wohl direkt über den Mutterkonzern bewerben wolle ... usw. halt. Als meine Mutter das also meinem Bruder erzählt, da ist er ganz verdutzt und erzählt ihr (natürlich unter dem Mantel der Verschwiegenheit *hust*), dass er ihm in Icq vorgejault habe, dass er ja nicht wisse, ob er übernommen würde, und wenn ja, dann wohl nur zu den Konditionen wie jetzt während der Diplomarbeit. Dass er das seinen Eltern gar nicht erzählen könne, weil die ihn ja jetzt auch finanziell unterstüzen würden, und dass die wohl dann ausrasten würden usw. Und das er ihn aber gebeten habe, dass niemandem weiterzuerzählen .... Soweit kommts noch!!! Mein Ex bringt meinen Bruder dazu Dinge vor der Familie geheim zu halten, und erzählt dann hier ganz andere Dinge und glaubt, dass kommt nicht raus? Was denkt er sich dabei? Und dann hier erzählen, es würde ja alles bleiben wie es sei, man könnte sich ja auch so super weiterverstehen .... ja prima - was ein super Verstehen, wenn man rumlügt wie gedruckt!!

Ich bin so angepisst und sauer ..... 

26.3.07 14:54

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


DC (26.3.07 23:31)
hmm ... wie wir ihn kennen und (nicht) lieben.
Das ist doch mal ganz klassisch dein "geliebter Schatz" Oo
Ich glaube, da brauch und kann man gar nicht immer neue Worte finden für die Aktionen, die er so am Stück bringt.
Ich meine, ok kreativ isser .. das muss man ihm lassen, aber manchmal glaubt man echt, dass da irgendwas nicht richtig verkabelt ist bei ihm.
Er sollte sich vll echt mal untersuchen lassen.
Langsam mach ich mir echt Sorgen ... aber eher Sorgen um dich als um ihn ... so fangen die ganzen Psychopathen- und Stalkergeschichten an ...
ich kann da echt nichts mehr zu sagen ...
und dass ich das Treffen zu Ostern angesichts der alten, aktuellen und immer weiterhin anhaltenden Lage nicht für sonderlich Clever halte, brauch ich wohl nicht zu sagen.
Da macht er sich gleich wieder Hoffnungen .. und bekommt nen "Schub" in die Richtung "ach, die will mich doch noch, das spüre ich" ...
omg ... psycho Oo

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung