reflections

Archiv

*gähn* immer noch - oder schon wieder?

wird wohl nur ein kurzer Eintrag - bin einfach tierisch müde

Erst um halb fünf ins Bett gehen und um halb zehn wieder aufstehen ist echt nicht gut - da kann selbst ein frischaufgebackenes, lecker duftendes Croissant nichts dran ändern. Und auch der dazu servierte O-Saft bringt es nicht.

Naja - dann geht es heute eher ins Bett und morgen wird ein ernsthafter Lernversuch gestartet - man will ja schließlich auch mal vorwärts kommen.

Heute hab ich das Geschenk für meinen Kumpel besorgt - war ja sein ausdrücklicher Wunsch - Alk oder Kohle - nu bekommt er beides. Ne Flasche Korn und daran ein paar altbewährte 5€-Schein-Schmetterlinge - dann hat er ja fast alles was Männer so brauchen - Alk und Geld - dumm nur, dass seine Freundin auf Ski-Urlaub ist *gg*.

Naja, Samstag gehts nach Dortmund nen Freund besuchen - das wird bestimmt cool und garantiert nen tolles Wochenende.

Irgendwie hab ich mal so in meinen Kalender geschaut und festgestellt, das ich seit ca. 2 Wochen so viel weg war mit Freunden oder bei Freunden, wie in mindestens 2 Jahre davor nicht mehr - meine Mutter meinte schon so, dass ich am Ende der Semesterferien wohl mehr unternommen hätte als in den letzten 4 Jahren und das ich wohl richtig aufleben würde - naja, jedenfalls genieße ich die Zeit und nutze die Freizeit jetzt um mir genügend Langmut fürs Semester zuzulegen

Habe gestern auch noch mit meinem "Kontrahenten" um den letzten Schwedenplatz gesprochen, der ja dann den kürzeren gezogen hat - er war auch zu einem persönlichen Gespräch bei dem Koordinator geladen, und dann hat er danach (so wie ich) ne Mail bekommen - nur das bei ihm eben drin stand, dass er nicht fahren darf. Mmmh - ich habe nen guten Eindruck gemacht und dabei hatte ich hinterher so ein Sche**-Gefühl und dachte, das ich das wohl in den Sand gesetzt hätte. Naja, noch ist wohl nicht ganz sicher, dass er nicht mitfährt, denn bei meiner Kommilitonen, die eigentlich sofort einen Platz bekommen hat, ist genau das eingetreten, wovor ich mich gefürchtet hatte - sie hat Physik III nicht bestanden und MUSS jetzt die Nachklausur bestehen - sonst kann sie wohl nicht mitfahren. Des einen Freud ist wohl bekanntlich des anderen Leid .... wünschen tu ich ihr das echt nicht ....... Nen Platz sicher haben und ihn dann aus eigenem Verschulden verlieren - da macht man sich doch Vorwürfe bis ans Ende seines Lebens, weil man die Mega-Chance selber sich genommen hat. Naja, ich mag beide und an sich kann es mir egal sein wer mitfährt solange ich fahre :D.

Höre gerade mal wieder Roger Cicero .... er ist ... ein Sammler, ein Jäger, im Grunde ein Geiler, ein Beschützer, ein Bild von einem Mann .... *hach* soooo toll .... er ist ein Lover ..... oh man - ich glaube mindestens jede zweite Frau auf seinen Konzerten findet, dass er "ein Bild von einem Mann" ist ....  aber er singt ja auch soooooo gut *schmacht*

Naja - genug für heute ...... gute Nacht!! 

3 Kommentare 1.3.07 23:33, kommentieren

Warum Männer die besseren Freunde sind .....

oh man - Partys sind was feines, vor allem die erste Party mit der Freundschaftsgruppe, in der man sonst immer als Päarchen auftauchte ....

Manchmal könnte ich Mädels ja echt für ihre Lästerei und ihre Neugierde erschlagen ...

Die eine, so wie so schon so ne Nudel, hat mich dann erstmal ne Stunde net angeguckt und dann wollte sie mich so rüberwinken zu sich - kam dann von mir die dumme Ausrede "mein Bier steht aber hier". Naja - irgendwann nachgegeben - und dann meinte sie so "jaaaa, sie hätte mich ja erst gar net erkannt - ich wäre ja so dünn geworden im Gesicht so ums Kinn herum und meine Haare wären ja so lang geworden". Ich hab mich fast schrott gelacht. Dann druckste sie so komisch rum .... "öhm öhm" und ich so "na was ist?" und sie so "jaaa, ich bin ja so neugierig, aber wäre ja jetzt unhöflich solche Fragen zu stellen". Darauf viel mir nur eins ein "Ich bin glücklich, mir gehts gut, ich habe mich von ihm getrennt, wir reden aber noch miteinander" naja - dann bin ich wieder ab nach dem sie dann noch sagte "ja, dann hätte ich ja schon so alles fast gesagt, was sie alles fragen wolle"

naja - werde heute abend weiter schreiben - muss los ...

35 Kommentare 3.3.07 14:46, kommentieren

Warum Männer die besseren Freunde sind ...Teil II

so - nun endlich die versprochene Vorsetzung....

nachdem ich also dieses erste Mädel geschafft hatte, bin ich mit dem einzigen vernünftigen Mädel in der Gruppe, die ne sehr gute Frendin von mir ist, aus dem Raum raus - kaum ist man im nächsten Zimmer angelangt, da wird man von der nächsten Tussi angequatscht "ja - wie gehts dir denn? Was macht das Studium?" Wie wenn sie das wirklich interessieren würde!! Naja, die Freundin und ich sind dann lieber mal ins Bad geflüchtet, damit wir ne Sekunde Ruhe hatten .... ich erzähl ihr also, was die erste gesagt hatte von wegen "ich sei ja so schlank geworden" - da lacht meine Freundin sich schrott und meint "nur weil nicht jeder so aufgegangen ist wie sie und wie nen rosa Schweinchen aussieht" und verdammt - der Vergleich war sowas von passend - fies aber passend ....

den Abend hab ich auf jeden Fall dann nur noch genossen - die eintreffenden Gäste wurden besser mit der Zeit und ich brauchte mir nur noch so ein kleines Grunzen vorstellen wann immer ich in die Richtung guckte und hatte Spaß :D

Und genau dafür liebe ich meine männlichen Freunde .... sie akzeptieren mich, oder kritisieren mich, sie fragen einfach, oder halten ihre Klappe, sie sagen die Wahrheit und lästern nicht hinter meinem Rücken, sie sind was sie sind und verstellen sich nicht ... irgendwie sollten Freunde ja immer so sein, aber es gibt wesentlich mehr Männer die das hinbekommen, als Frauen .....

3 Kommentare 7.3.07 17:32, kommentieren

Ich hasse die deutsche Bahn!!!!

Da will man einmal mit der Bahn nach Dortmund und ist frohen Mutes, weil ja das Semesterticket bis dahin reicht und man nichts für die Fahrt bezahlen muss .....

Sehr verehrte Fahrgäste, der Zug hat 5 Minuten Verspätung .... der Zug hat 10 Minuten Verspätung ..... der Zug fällt heute aus, wegen spielender Kinder auf den Gleisen!!! Ihre nächste Verbindung ist der " .... " ab Gleis .. um ... Uhr. Na gut, dann also so - Umweg über Hamm und von da aus nach Dortmund. Gesagt getan, der andere fährt ja bloß einmal die Stunde, wäre ja gelacht, wenn das andere nicht schneller ginge. Bis Hamm alles prima - Bahnsteig herausgefunden - alles toll. Sehr verehrte Fahrgäste, der Zug hat 5 Minuten Verspätung .... der Zug hat 10 Minuten Verspätung ..... auf Grund von randalierenden Fussball Fans kommt es zu einer Verzögerung im Zuglauf .....

Als er dann endlich da war .... wurde man gleich von der Bundespolizei begrüßt, also rein und .... nein ..... keine Abfahrt - erstmal steht der Zug dann noch so 15 Minuten in Hamm rum - dann die Abfahrt. Die freundlichen Fahrgäste neben einem erzählen von blutüberströmt rumlaufenden Fußballfans und verzweifelter Mineralwassersuche der Polizisten um die Wunde reinigen zu können .... und es folgt sogar nur der planmäßige Halt in Kamen und dann schon Dortmund - geschlagene 1 1/2 Stunden später und zwar genau zu der Zeit, wo auch der nächste direkte Zug angekommen wäre - naja - aber wer weiß, ob der dann gefahren wäre.

zurück hab ich dann lieber auch den vorletzten Zug genommen, wer weiß, ob der letzte dann fährt .... der hatte dann auch nur 10 Minuten Verspätung und hat an der ersten planmäßigen Haltestelle nach Dortmund auch gar nicht erst gehalten - aber ist das dann nicht Peanuts???

im Endeffekt muss man ja noch froh sein, dass man das Semesterticket hat, weil man ja dann auch immer mal wieder den Abholenden vertrösten darf per Handy :D

3 Kommentare 7.3.07 17:43, kommentieren

Wann ist ein Leben noch lebenswert?

Andauernde Schmerzen, und Tage, an denen sie noch schlimmer werden .... an denen man daran denkt, wo die Unterlagen sind, die benötigt werden zur Beerdigung .... ist das noch lebenswert?

Irgendwo kann ich dann verstehen, wenn meine Oma verbittert und ungerecht wird - das muss doch ein schreckliches Gefühl und ein schreckliches Wissen sein. Aber gleichzeitig bringt es doch nichts, das an denen auszulassen, die sie pflegen, die immer nur das Beste für sie versuchen zu tun ....

Sie soll uns ja gar nicht danken, aber wenigstens so behandeln, wie sie mit jedem anderen auch umginge .... mit Respekt. Warum wirft sie meiner Mutter vor, sie wolle sie nur im Grab sehen, sie wäre doch froh, wenn sie endlich unter der Erde wäre?

Langmut ist das einzige was da hilft, aber irgendwo ist auch der erschöpft, wenn das tag täglich so geht. Dann ist man nur noch traurig und zieht sich zurück. Warum kann sie sich nicht einfach mal mitfreuen, wenn auf die Reklamation bei Golden Toast hin, dass in der Tüte, die sie gekauft hat, statt 8 nur 5 Brötchen waren, ein großes Paket ankommt und gleich auf eine komplette neue gleichwertige Tüte noch andere Dinge draufgelegt werden. Es geht doch niemandem um die dusseligen Brötchen, sie hätte die ganzen 14 Stück haben können, die insgesamt gekommen sind, aber anstatt das sie sich mal freut, das ich sowas für sie hinbekommen hab - da wird einem nur ins Gesicht geklatscht "aber drei Brötchen davon stehen ja dann mir zu" .... das ist wie das kaputt machen jeder Freude.

Das ist wie das Gefühl, was man hat, wenn man sich über eine Sache freut, und der nächste ankommt, und nur einen Satz braucht, um das alles zu zerstören und man es enttäuscht in die Ecke stellt und am liebsten nie wieder angucken will. 

Warum kann sie sich an solchen Dingen nicht freuen? Ich dachte immer, wenn man kurz vor dem Ende seines Lebens steht, dann wird man dehmütiger, kann sich an kleinen Dingen so viel mehr erfreuen als andere, sieht die kleinen Dinge des Lebens als das was sie wirklich sind ....

Sie leidet jeden Tag, gestern .... wusste sie kaum, wie sie aus dem Bett kommen sollte - das Gesicht war wie zur Hälfte ohne Leben. Wie wenn es schlafen würde. Der Tumor auf dem Rücken hat gearbeitet ohne Ende, und hat nur noch deutlicher gemacht, was eh schon zu sehen war ... er ist nicht nur offen sondern hat inzwischen auch die Größe von einer Handfläche. Sie ist inzwischen auf dem linken Ohr fast taub, weil die Tumore im Kopf, die über dem Ohr angesiedelt waren, wohl solche Ausmaße angekommen haben, dass sie durch den Druck den sie ausüben, alles zerstören. Ihre Augen tränen ohne Unterlass, weil sie Geschwüre an den Tränensäcken hat; sie zittert so stark, dass sie kaum noch schreiben kann; durch die Tumore an der linken Schulter sind ihre Lymphen so zugedrückt, dass ihr Arm auf voller Länge fast 3* so dick ist normal und total hart .....

Wo ist da das Leben noch lebenswert? Alle zwei Tage nicht gut aus dem Bett kommen, die übrigen Tage nach einem halbstündigen Spaziergang kaum noch in die Wohnung kommen, weil sie im ersten Stock liegt - lügen müssen, weil man vor der Tochter nicht zugeben will, dass man gefallen ist. Weil man sich immer noch weiß machen will, das man das alles noch kann, das man sogar noch wieder mehr können wird demnächst, wenn es erstmal wieder wärmer ist ^^. Sicher ist aufgeben auch keine Lösung, aber die einzige, die sich um sie kümmert belügen, ist doch auch keine .....

3 Kommentare 9.3.07 14:57, kommentieren

Warum kann er es net einfach einsehen?

Oh man, ich bin mal wieder so genervt.

Ich hatte Samstag schon sicher fast ne Stunde für ein Telefonat mit ihm geopfert, hatte ihm von der Geburtstagsparty unserer gemeinsamen sehr guten Freundin erzählt, auf der er nicht sein konnte, weil er ja net jedes Wochenende hochkommt, und mir wirklich alle Zeit der Welt genommen - bloß dann halt auch irgendwann konsequent das Telefonat beendet, weil ich dann keine Lust mehr hatte. Sonst haben wir ja auch maximal ne Viertelstunde telefoniert, also war das schon lang genug.

Das er mich dabei "Schatz" genannt hat, okay, sei mal dahin gestellt. Die Begründung "Gewohnheit" war zwar so unsensibel wie ich es von ihm gewohnt bin, aber was solls, kann wohl die Wahrheit sein nach 4 Jahren.

Gestern hat er sich dann allerdings das Beste überhaupt geleistet - ich war mit meinen Eltern unterwegs gewesen, und als ich dann wieder zu hause war, da fand ich irgendwann die Nachricht auf dem AB, dass er angerufen hatte, während wir weg waren. Meine Eltern waren noch spazieren gegangen, also habe ich das einfach "vergessen". Aber was zu erwarten war .... er hats dann später noch mal probiert und naja - was sollen meine Eltern tun - haben dann halt abgenommen. Er weiß auch, dass sie irgendwann zu hause sind. Darauf hin hat er meiner Mutter dann ne Dreiviertelstunde nen Keks ans Ohr gelabert und sie mit allem was ihm so einfiel zugemüllt. "Das ja mit ihnen nichts wäre, und das man ja deswegen immer noch so reden könne wie sonst, und ... " blabla halt. Das er vorher sich mit meinen Eltern nicht so gut konnte, wegen eines dämlichen Streites, denn lediglich er nicht vergessen konnte in seiner nachtragenden Art, das hatte er wohl vergessen. "Er wolle noch bei Oma anrufen, sich mal bei ihr erkundigen, wies ihr ginge ..." - das hat meine Mutter dann gleich mal abgebogen mit der Begründung, dass Oma bei ihr nicht bekannten Nummern gar nicht mehr abnehme, und nur noch mit der Familie spräche. Worauf hin er dann - super penetrant - meinte, dann könne er ja Gründonnerstag bei ihr zu Besuch kommen. Er sei ja ab Mittwoch hier und ginge Blutspenden am Donnerstag und dann könne er ja von da aus zu Oma fahren, dann wäre meine Mutter ja auch da, und er könne sich ja in Ruhe mit ihr dann unterhalten.

Ich habe so die Wut, dass geht gar nicht mehr. Er weiß genau, dass er unter anderem deswegen nicht mehr mein Freund ist, weil es mich gestört hat, dass ich mit ihm nicht über die Dinge reden konnte, die mich bewegen - halt zu einem Großteil auch meine Oma. Und jetzt setzt er genau da an und rennt mir da die Bude ein, wo ich es bemängelt hatte. Ich hab ihm doch schon versprochen, dass wir uns Ostern einen Abend treffen können - aber unter diesen Umständen hab ich ja mal so keine Lust dazu, das ist schon jenseits von Gut und Böse.

Ich habe das Gefühl, dass er einfach nicht kapiert, dass es vorbei ist, und dass er mich auch nie nie wieder bekommt. Egal was er tut, und egal um wen er sich jetzt auf einmal bemüht.

Das er meine Familie hintenrum versucht zu kontrollieren, oder wie man das auch immer nennen will - das ist so unglaublich .... ich versteh nicht, wie er glauben kann, dass das funktioniert: ich weiß nicht, wie lange man so normalerweise braucht für eine Diplomarbeit, aber er hat jetzt nicht mal drei Monate dran geschrieben, und hat sie schon eingereicht. Ich dachte immer sechs Monate wäre die normale Zeit. Soll mir an sich auch egal sein - nur das was er daraus macht ..... Meiner Mutter erzählt er, er habe sie nun eingereicht zum ersten Lesen beim Prof, und erzählt dann gleich, das er glaubte, dass er wohl übernommen würde, und das er versuchen wolle sich bis zum Winter ein Auto zusammen zusparen (gebraucht - okay - aber trotzdem), dass er sich aber wohl direkt über den Mutterkonzern bewerben wolle ... usw. halt. Als meine Mutter das also meinem Bruder erzählt, da ist er ganz verdutzt und erzählt ihr (natürlich unter dem Mantel der Verschwiegenheit *hust*), dass er ihm in Icq vorgejault habe, dass er ja nicht wisse, ob er übernommen würde, und wenn ja, dann wohl nur zu den Konditionen wie jetzt während der Diplomarbeit. Dass er das seinen Eltern gar nicht erzählen könne, weil die ihn ja jetzt auch finanziell unterstüzen würden, und dass die wohl dann ausrasten würden usw. Und das er ihn aber gebeten habe, dass niemandem weiterzuerzählen .... Soweit kommts noch!!! Mein Ex bringt meinen Bruder dazu Dinge vor der Familie geheim zu halten, und erzählt dann hier ganz andere Dinge und glaubt, dass kommt nicht raus? Was denkt er sich dabei? Und dann hier erzählen, es würde ja alles bleiben wie es sei, man könnte sich ja auch so super weiterverstehen .... ja prima - was ein super Verstehen, wenn man rumlügt wie gedruckt!!

Ich bin so angepisst und sauer ..... 

1 Kommentar 26.3.07 14:54, kommentieren

Und immer weiter geht der Wahnsinn ....

Ich hatte schon gehofft, der letzte Eintrag würde ohne weitere Folgeeinträge bleiben - aber wie konnte ich mir das auch nur in den Kopf kommen lassen?

Wie sagt DC so schön? so wie "wir ihn kennen und nicht lieben"

Heute hat er dann glatt wieder angerufen und erstmal drauf los geplappert: er wolle dann mal absprechen, wann er Gründonnerstag vorbei käme, er hätte jetzt früh nen Termin zur Blutspende und danach nen Termin beim Zahnarzt, und danach wolle dann bei meiner Oma vorbeikommen. Da hat ihn meine Ma dann gebremst: meine Oma wolle aus zweierlei Gründen den Besuch nicht - einerseits ginge es ihr gesundheitlich nicht so gut - und andererseits wolle sie sich nicht zwischen uns stellen.

Da wurde er pissig, und meinte so "ja, war ja bloß nen Angebot, war gut gemeint, sie muss ja nicht, ich dachte sie würde sich über nen Besuch freuen" usw. halt .... halt seine pissige Art, wie wir sie kennen und nicht lieben ....

Hat dann noch zwei Minuten erzählt, und dann aufgelegt ....

Aber wer denkt, dann wars endlich vorbei ... Nein! Dann wurde erstmal noch in Icq ne Nachricht geschickt "meld dich doch kurz, wenn du online bist" .... tja, für ihn war ich nicht online, und das bleibt auch erstmal so .... *grmpf* ich kanns einfach nicht mehr haben ....

1 Kommentar 27.3.07 21:22, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung